Was ist Maschinenbau?

Die heutige Welt ist ohne Maschinen gar nicht mehr vorstellbar. Daher wäre diese ohne Maschinenbauingenieure ebenfalls kaum vorzustellen, denn die Maschinenbauingenieure entwickeln all die Geräte und Produktionsanlagen, welche in verschiedenen Branchen effiziente Leistungen liefern. Aus diesem Grund bietet ein Maschinenbaustudium vielseitige Anwendungsgebiete und dadurch auch sehr gute Berufsperspektiven. Im Folgenden wird erklärt, welche Voraussetzungen für ein Maschinenbaustudium nötig sind, was das Studium selbst genau mit sich bringt und was nach dem Studium mit einem Abschluss als Maschinenbauingenieur alles angefangen werden kann.

Was genau ist Maschinenbau?

Als Lieferant komplexer Erzeugnisse für alle möglichen Branchen bildet der Maschinen- und Anlagenbau den Kern der deutschen Investitionsgüterindustrie. Dabei ist der Maschinenbau sehr stark mittelständisch ausgeprägt. Nach dem Stand im Jahre 2011 stellte die Branche mit rund 910.000 Mitarbeitern den größten Arbeitgeber in Deutschland dar.

Wenn man mit dem Begriff Maschinenbau konfrontiert wird, denkt man sofort an die Backstraßen von Keksfabriken oder an die Produktionsstraßen in der Automobilindustrie. Dabei sind sowohl die Anforderungen an Maschinen als auch deren Einsatzbereiche mittlerweile vielfältiger geworden. Daneben entwickeln sich auch die Technologien rasant immer weiter. So reicht die Palette im Bereich des Maschinenbaus von der Robotik und den Optischen Technologien bis hin zur Mikrosystemtechnik und Mess- und Steuerungstechnik. Die Maschinen können heutzutage zudem nicht ohne die Informationstechnologien entstehen.

Zwar steht Automatisierungstechnik nach wie vor im Zentrum der Industrieproduktion, doch im Gegensatz zu früher, als Kosten- und Zeitersparnis an erster Stelle standen, werden die Qualität und ein effizienter Energie- und Ressourcenverbrauch immer mehr berücksichtigt. Dies bedeutet, dass die Maschinenbauingenieure immer vor neuen Herausforderungen stehen. Zwar arbeiten sie interdisziplinär, müssen jedoch ständig ihren Wissenstand erweitern und sich in neue Fachgebiete einarbeiten.

Studiengang Maschinenbau

Der Studiengang Maschinenbau wird an zahlreichen Fachhochschulen, technischen Universitäten und Universitäten angeboten. Daneben besteht die Möglichkeit, das Maschinenbaustudium als Fernstudium an einigen privaten Schulen abzuschließen. Außerdem kann auch ein dualer Studienweg ausgewählt werden. Bevor man sich für eine der vielen Universitäten oder Fachhochschulen entscheiden, sollte man sich erst mal über die Studienschwerpunkte an den jeweiligen Hochschulen informieren, da diese regional zum Teil unterschiedlich gesetzt werden.

Seit der Bologna-Reform ist das Maschinenbaustudium insgesamt praxisnaher geworden, doch das Studium an der Universität ist weiterhin eher theoretisch und forschungsorientiert, während die Ausrichtung an der Fachhochschule eher praktisch und anwendungsbezogen. Ungeachtet davon, ob man sich für eine Universität oder die Fachhochschule entscheidet – die ersten vier Semester des Bachelorstudiums dienen dazu, um die mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundlagen zu erwerben. Nach diesen Semestern kann man sich erst den eigentlichen Maschinenbau-Domänen widmen. Dazu gehören Mechanik, Konstruktionslehre, Thermodynamik, Werkstoff- und Fertigungstechnik, Informatik und selbst etwas Betriebswirtschaftslehre.

Bevor man sich für das Maschinenbaustudium entscheidet, sollte man sich darüber im Klaren sein, dass ein Maschinenbaustudium kein Hängemattenstudium darstellt. Vielmehr stellt das Studium eine Mischung aus Selbstständigkeit und schulischer Kontrolle dar.

Masterstudiengang Maschinenbau

Die weiterführenden drei bis vier Semester des Masterstudiums intensivieren die Wissensvermittlung noch einmal. Anschließend werden die Maschinenbau-Spezialfächer präsentiert. Zu den wichtigsten Spezialisierungen im Maschinenbau zählen Fertigungstechnik, Anlagenbau, Kraftfahrzeugtechnik, Mechatronik und die Umwelttechnik.

Da die Hochschulen bei ihrem Lehrangebot stark auf die Bedürfnisse der Industrieunternehmen achten, sollte man sich diejenige Hochschule aussuchen, welche die entsprechenden Spezialisierungsmöglichkeiten anbietet, wenn man ein bestimmtes Berufsfeld bereits im Auge hat.

Auf meinem Blog stelle ich auch ähnliche Studiengänge wie Wirtschaftsingenieurwesen vor.